Aachener Praxistag – Digital in Aachen

8. Mai 2018, Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus

Aachener Praxistag 2018

DIGITAL IN AACHEN

Aachener Praxistag 2018 -

Digital in Aachen

„Digital in Aachen“ ist mehr als nur das Motto des ersten Aachener Praxistags. Hier erleben Sie in vier parallelen Seminaren alles, angefangen bei den ersten Schritten auf dem Weg der Digitalisierung bis hin zur Anwendung von Industrie 4.0. Dazu erhalten Sie tiefe Einblicke in das smarte Unternehmen von morgen. In Praxisworkshops erfahren Sie, wie Sie selbst Industrie 4.0 in Ihrem Unternehmen einsetzen können.

Lernen Sie mehr über Industrie 4.0 in der Produktion, tauchen Sie ein in die schnelle Umsetzung von Ideen in Produkte oder Dienstleistungen, werfen Sie einen Blick hinter den Begriff „Smart Data“ oder ordnen Sie sich selbst im Industrie-4.0-Reifegradmodell ein und erarbeiten Sie Maßnahmen für die Umsetzung.

Der Aachener Praxistag gibt Antworten auf die Fragen: Wie Nutze ich die richtige Software für meine Anforderungen? Was mache ich mit meiner Produkt- oder Geschäftsidee? Was mache ich mit all den gesammelten Daten? Welches Projekt soll ich als nächstes angehen?

Finden Sie Antworten und machen Sie sich fit für die Herausforderungen von morgen in einem der vier folgenden Seminare:

  1. Praktische Anwendung: Industrie 4.0 in der Produktion – Dynamische Regelung von Produktionssystemen
  2. Auf der Suche nach neuen Produktideen und Geschäftsmodellen: Rapid Prototyping für digitale Produkte und Dienstleistungen
  3. Was bedeuten die neuen Technologien und wozu eignen sie sich? – Smart Data in der Praxis
  4. Die digitale Transformation gestalten: Der Industrie 4.0 Maturity Index.

 

Fit für die Herausforderungen von morgen!

Industrie 4.0 in der Produktion

Datengetriebene Optimierung von Produktionssystemen

Industrie 4.0 ist eine bereits heute umsetzbare Möglichkeit, um den gestiegenen Anforderungen, dem hohen Kostendruck und dem Wunsch nach hoher Flexibilität und Variantenvielfallt gerecht zu werden. In unserem interaktiven Seminar erfahren die Teilnehmer, welche Nutzen- und Wettbewerbsvorteile die Möglichkeiten der Integration von Industrie 4.0 für ihre Wertschöpfung bieten. Die theoretischen Inhalte werden dabei durch aktuelle Praxisbeispiele veranschaulicht und durch einen Workshop zur Aufnahme und Analyse von produktionsrelevanten Rückmeldedaten abgerundet.

Rapid Prototyping

Für digitale Produkte und Dienstleistungen

Keine Entwicklung beeinflusst Unternehmen und Geschäftsmodelle so grundlegend wie Industrie 4.0, Smart Services und die damit einhergehende digitale Transformation. Geschwindigkeit wird zum neuen Erfolgsfaktor. Nach dem Grundsatz „Demo or Die“ entwickeln erfolgreiche Unternehmen schnell kundennahe Lösungen, verproben diese und verschaffen sich damit einen entscheidenden Geschwindigkeitsvorteil. Die Teilnehmer lernen die Grundlagen des Rapid Protoypings für digitale Produkte und Dienstleistungen und wie aus Daten Geschäftsmodelle entstehen können.

Smart Data in der Praxis

Der nächste Schritt nach der Digitalisierung

Nach der Digitalisierung Ihres Unternehmens ist die Datenanalyse der nächste Schritt zur Smart Factory. Big Data sammeln alleine reicht nicht aus. Unternehmen benötigen für die Umsetzung der Industrie-4.0-Idee die richtige Kombination aus Datenquellen, Speicher- und Datenverarbeitungssystemen, um das Potenzial ihrer Daten zu erschließen. In diesem Seminar lernen die Teilnehmer mehr über die richtige Kombination von Daten, Methoden und Wissen darüber, wie Entscheidungen datenbasiert getroffen werden und damit zum Mehrwert für Ihr Unternehmen werden.

Industrie 4.0 Maturity Index

Die digitale Transformation erfolgreich gestalten

Das Ziel der vernetzten Digitalisierung und Industrie 4.0 ist das lernende, agile Unternehmen, das schneller zuverlässigere Entscheidungen auf Basis von Daten trifft und sich der wandelnden Umwelt, dem dynamischen Markt und zunehmendem Wettbewerb kontinuierlich anpasst. Der Industrie 4.0 Maturity Index gibt produzierenden Unternehmen einen methodischen Leitfaden an die Hand, wie individuell der Weg zu einem agilen Unternehmen gestaltet werden kann und welche Schritte dazu notwendig sind. In diesem Seminar lernen die Teilnehmer die Grundlagen des Industrie 4.0 Maturity Index kennen und lernen, wie dieser sich für ein Fallbeispiel anwenden lässt.
Sie können sich ab sofort zu einem der Seminare anmelden. Besuchen Sie uns im Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus.

PROGRAMM

Wählen Sie eines der vier Seminare aus:

8:30 – 9:00

Get-together

9:00 - 9:30

Gemeinsame Einführung

9:30 - 10:00
Jan Reschke

FIR e. V. an der RWTH Aachen

Auf dem Weg zur Industrie 4.0 – Das Internet of Production

  • Definitionen zu Industrie 4.0
  • Erläuterung zum digitalen Wandel und den Veränderungen, denen sich Unternehmen stellen müssen
  • Aufzeigen von konkreten Use Cases
10:00 - 11:00
Moritz Schröter

FIR e. V. an der RWTH Aachen

Status quo: Digitaler Schatten in der Produktion

  • Erläuterung und Vorstellung des Digitalen Schattens
  • Beschreibung des Vorgehens zum Aufbau eines Digitalen Schattens
  • Vorteile und Nutzungsmöglichkeiten des Digitalen Schattens
11:00 - 12:30
Ben Lütkehof und Markus Fischer

FIR e. V. an der RWTH Aachen

Workshop: Digitale Datenerfassung

  • Durchführung des Planspiels: Production Analytics
  • Aufnahme von produktionsrelevanten Rückmeldedaten (manuell, digital und per Scanner)
  • Analyse der Vorteile durch die gesteigerte Transparenz auf die Produktionsperformanz
  • Betrachtung der Unternehmensgestaltungsfelder Ressourcen, Informationssysteme, Kultur und Organisationsstruktur
  • Vorstellung der Anwendungsmöglichkeiten zur Identifikation von konkreten Maßnahmen
12:30 - 13:30

Mittagspause

13:30 -14:00
Moritz Schröter

FIR e. V. an der RWTH Aachen

Industrie 4.0 Maturity Index

  • Kurze Erläuterung des Aufbaus und der Bewertungsdimensionen des acatech Industrie 4.0 Maturity Index
  • Betrachtung der Unternehmensgestaltungsfelder Ressourcen, Informationssysteme, Kultur und Organisationsstruktur
  • Vorstellung der Anwendungsmöglichkeiten zur Identifikation von konkreten Maßnahmen
14:00 - 15:30
Hasan Tercan

Cybernetic Labs IMA/ZLW & IfU

Mustererkennung in Produktionssystemen

  • Begriffsklärung Künstliche Intelligenz
  • Use Cases für maschinelles Lernen in der Produktion
  • Vorstellung von Supervised/Unsupervised und Reinforcement Learning
  • Zusammenfassung mit Herausforderungen für Unternehmen
15:30 - 15:45

Kaffeepause

15:45 - 16:45
Tobias Schröer

FIR e. V. an der RWTH Aachen

Ausblick: Applied Machine Learning

  • Vorstellung von Machine Learning und der Grenzen des ML in innerbetrieblichen Prozessen
  • Vorstellung der Herausforderungen und Lösungen für die:
    • Identifikation eines Machine-Learning-Projekts
    • Projektierung eines Machine-Learning-Projekts
    • Umsetzung eines Machine-Learning-Projekts
16:45 – 17:30

Führung Innovation-Labs, Themenpark und Demonstrationsfabrik Aachen

17:30 – 18:30

Gemeinsames Abendbuffet und Ausklang des Praxistages

8:30 – 9:00

Get-together

9:00 - 9:30

Gemeinsame Einführung

9:30 - 10:15
Gregor Fuhs

FIR e. V. an der RWTH Aachen

Smart Data – Szenarien, Modelle und Nutzen

Kernanwendungen für den Einsatz von Smart Data
  • Fraud-Detection
  • Risikoabschätzung
  • Absatzprognosen
  • vorausschauende Wartung und Logistik
10:15 - 11:30
Pit Heimes und Vasco Seelmann

FIR e. V. an der RWTH Aachen

Workshop I: Erlebnisforum Smart Maintenance

In diesem interaktivem Workshop erlernen Sie mithilfe des Tinkerforge-Sensorbaukastens die Anbindung von Sensorik an eine IoT-Plattform.
11:30 - 12:30
Dr. Gerald Ristow

Software AG

Mit der richtigen Architektur wird Big Data smart – So bekommen Sie Ihre Daten in den Griff

  • Business Analytics
  • Data Mining
  • Software Architekturen
  • Complex Event Processing
12:30 - 13:30

Mittagspause

13:30 - 14:30
Marcel Graus

FIR e. V. an der RWTH Aachen

Workshop II: Datenanalyse

Anhand von einfachen Fallbeispielen erste Grundlagen der Datenanalyse erlernen
  • Statistische Verfahren
  • Mustererkennung
  • Prognose von Daten
14:30 - 15:30
Lars Flöer

Comma Soft

Von Daten zu Informationen – Datenanalyse hilft Ihnen, die richtige Entscheidung zu treffen

Big-Data-Analysen im großen Stil
  • Vor- und Nachteile von Big-Data-Methoden
  • Decision Making
  • Big Data im industriellen Einsatz
15:30 - 15:45

Kaffeepause

15:45 - 16:45
Dario Sarik

FIR e. V. an der RWTH Aachen

Machine Learning

Ein Einblick in und Überblick über Machine-Learning-Methoden
  • Neuronale Netze
  • Decision Trees
  • Un-/Supervised Learning
16:45 – 17:30

Führung Innovation-Labs, Themenpark und Demonstrationsfabrik Aachen

17:30 – 18:30

Gemeinsames Abendbuffet und Ausklang des Praxistages

8:30 – 9:00

Get-together

9:00 - 9:30

Gemeinsame Einführung

9:30 - 10:00
Dr. Christian Steinborn

Chief Security Officer e.GO Mobile AG

“Speed is the new normal” – Kundenwünsche in Echtzeit erkennen

  • Grundlagen der e.GO-Idee/-Entstehung
  • Demokratisierung der Realtime-Datenanalyse
  • Abhängigkeiten beherschbar machen
10:00 - 11:15
Felix Jordan

FIR e. V. an der RWTH Aachen

Daten sammeln – Wie Maschinen in 30 Minuten ins Internet der Dinge kommen

  • Do-it-yourself-Sensorbaukasten
  • Anbindung ans Internet der Dinge
11:15 - 12:30
Dr. Philipp Jussen

FIR e. V. an der RWTH Aachen

Daten auswerten – Wie aus Daten Wissen wird

  • Stochastischer vs. determinitischer Ansatz
  • Algorithmen
  • Neuronale Netze
  • Anwendungsbeispiel
12:30 - 13:30

Mittagspause

13:30 - 15:30
Denis Krechting

FIR e. V. an der RWTH Aachen

Daten monetisieren – Wie aus Daten Geschäftsmodelle werden

  • Wandlung von internen und externen Daten in Wissen
  • Integrierte Leistungssysteme
  • Daten technischer Komponenten als Angebotsbasis
  • Mehrwert durch Zusatzleistungen („Freemium“)
15:30 - 15:45

Kaffeepause

15:45 - 16:45
Dr. Gerhard Gudergan

Bereichsleiter Business Transformation - FIR e. V. an der RWTH Aachen

„Geschwindigkeit als Erfolgsfaktor: In acht Wochen zum digital vernetzten Produkt? Zusammenfassung der Workshop-Ergebnisse“

  • Disruptive Veränderungen erfordern Agilität, die erlernt werden muss
  • Umdenken und Erlernen eines neuen Strategie- und Innovationsverständnisses
  • Experimentieren als Bestandteil eines agilen Unternehmens
  • Schaffung von Optionen als Bestandteil eines agilen Unternehmens
16:45 – 17:30

Führung Innovation-Labs, Themenpark und Demonstrationsfabrik Aachen

17:30 – 18:30

Gemeinsames Abendbuffet und Ausklang des Praxistages

8:30 – 9:00

Get-together

9:00 - 9:30

Gemeinsame Einführung

9:30 - 10:00

Vorstellungsrunde und Erwartungshaltung

10:00 - 11:00
Christian Hocken

i4.0MC – Industrie 4.0 Maturity Center GmbH

Vortrag I: Transformation zum digitalen, agilen Unternehmen mit Industrie 4.0

  • Eigenschaften eines agil lernenden Unternehmens
  • Erläuterung von Industrie 4.0 als Befähiger
  • Aufzeigen von Unternehmensbeispielen zur erfolgreichen Umsetzung der digitalen Transformation
  • kurze Selbsteinschätzung der digitalen Fähigkeiten
11:00 - 11:15

Kaffeepause

11:15 - 12:30
Sebastian Schmitz

i4.0MC – Industrie 4.0 Maturity Center GmbH

Workshop I: Zielformulierung für Industrie-4.0-Strategien

Anhand von unterschiedlichen Fallstudien diskutieren die Teilnehmer mögliche Potenziale einer digitalen Transformation
12:30 - 13:30

Mittagspause

13:30 -14:00
Tobias Harland

i4.0MC – Industrie 4.0 Maturity Center GmbH

Vortrag II: Lernen aus Daten – Die Nutzenstufen von Industrie 4.0

  • Vorstellung der digitalen Fähigkeiten anhand der Nutzenstufen von Industrie 4.0
  • Anwendungsbeispiel, wie digitale Fähigkeiten ausgestaltet werden können
14:00 - 14:30
Tobias Harland

i4.0MC – Industrie 4.0 Maturity Center GmbH

Workshop II: Bewertung und Einschätzung des Industrie-4.0-Reifegrades

Die Teilnehmer schätzen selbst ein, auf welcher Industrie-4.0-Reifegradstufe ihre Unternehmen sich befinden und welche sie erreichen möchten
14:30 - 15:45
Sebastian Schmitz

i4.0MC – Industrie 4.0 Maturity Center GmbH

Workshop III: Entwicklung von Industrie-4.0-Roadmaps

Die Teilnehmer entwickeln Industrie-4.0-Roadmaps zur Erreichung des Zielreifegrades durch
  • Formulierung von Maßnahmen pro Gestaltungsfeld (Kultur, Ressourcen, Informationssysteme, Organisation/Prozesse)
  • Strategische Platzierung von Industrie-4.0-Projekten
15:45 - 16:00

Kaffeepause

16:00 - 16:45
Christian Hocken

i4.0MC – Industrie 4.0 Maturity Center GmbH

Vortrag III: Die digitale Transformation erfolgreich gestalten – Der Industrie 4.0 Maturity Index

Vorstellung eines Ansatzes zur systematischen Gestaltung der Industrie-4.0-Roadmap für das eigene Unternehmen
16:45 – 17:30

Führung Innovation-Labs, Themenpark und Demonstrationsfabrik Aachen

17:30 – 18:30

Gemeinsames Abendbuffet und Ausklang des Praxistages

Referenten

  • Bach

    Thies

    Bach

    FIR e. V. an der RWTH Aachen

  • Flöer

    Lars

    Flöer

    Comma Soft AG

  • Fuhs

    Gregor

    Fuhs

    FIR e. V. an der RWTH Aachen

  • Graus

    Marcel

    Graus

    FIR e. V. an der RWTH Aachen

  • Gudergan

    Dr. Gerhard

    Gudergan

    Bereichsleiter Business Transformation am FIR e. V. an der RWTH Aachen

  • Harland

    Tobias

    Harland

    Industrie 4.0 Maturity Center GmbH

  • Heimes

    Pit

    Heimes

    FIR e. V. an der RWTH Aachen

  • Hocken

    Christian

    Hocken

    Industrie 4.0 Maturity Center GmbH

  • Jussen

    Dr. Philipp

    Jussen

    Bereichsleiter Dienstleistungsmanagement FIR e. V. an der RWTH Aachen

  • Jordan

    Felix

    Jordan

    FIR e. V. an der RWTH Aachen

  • Krechting

    Denis

    Krechting

    FIR e. V. an der RWTH Aachen

  • Reschke

    Jan

    Reschke

    Bereichsleiter Produktionsmanagement am FIR e. V. an der RWTH Aachen

  • Ristow

    Dr. Gerald

    Ristow

    Software AG

  • Sarik

    Dario

    Sarik

    FIR e. V. an der RWTH Aachen

  • Schröer

    Tobias

    Schröer

    FIR e. V. an der RWTH Aachen

  • Schröter

    Moritz

    Schröter

    FIR e. V. an der RWTH Aachen

  • Schmitz

    Sebastian

    Schmitz

    FIR e. V. an der RWTH Aachen

  • Seelmann

    Vasco

    Seelmann

    FIR e. V. an der RWTH Aachen

  • Tercan

    Hasan

    Tercan

    Cybernetic Labs IMA/ZLW & IfU

  • Wetchwald

    Philipp

    Wetchwald

    FIR e. V. an der RWTH Aachen

Anmeldung Aachener Praxistag

Melden Sie sich jetzt für nur 495 € an.

Kontakt / Anfahrt

So finden Sie uns

Routenplaner

Enter Destination From input field below to get directions to our event location

Abfahrt

Ankunftsort

Parkmöglichkeit

Der Parkplatz hinter dem Veranstaltungsgebäude (Wilfried-König-Straße) wird ausgeschildert sein und während der Veranstaltung kostenfrei für Sie zur Verfügung stehen. (Anmerkung: Parken Sie bitte nicht auf dem erhöhten Bordstein gegenüber dem Gebäude, denn dort gilt ein Parkverbot, das entsprechend geahndet wird! In den Stichstraßen ist das Parken nur auf ausgewiesenen Flächen erlaubt.)

Kontakt

 

 

FIR an der RWTH Aachen
Campus-Boulevard 55
52074 Aachen
Telefon: +49 241 47705-0
E-Mail: aachener-praxistag@fir.rwth-aachen.de

Werden Sie Teil unserer Community.

Folgen Sie uns in den Sozialen Medien.